Zusammenhänge

Die Kraft des Unscheinbaren

Wenngleich die Vision gross ist, wissen wir um die Kunst und die Kraft der 
kleinen Handlungen, der verständlichen Sprache, der einfachen Formate und der insgeheimen Revolution. Neben den wichtigen Petitionen, den lauten politischen Aktionen und verheissungsvollen Visionen in den Medien braucht es für die neuen Zukunftsbilder auch die neugierigen, leisen und kontinuierlichen Handlungen vieler Individuen.

Zukunft = «im Jetzt die Möglichkeiten sehen»

Die Welt da draussen ist gestaltbar! Wir haben ein vitales Interesse, ja eine Sehnsucht danach, die prognostizierte Zukunft nicht einfach nur auf uns zukommen zu lassen und bestmöglich darauf vorbereitet zu sein, sondern sie aktiv mitzugestalten und unsere Realität mit zu erschaffen. Wir verstehen Zukunft als «im Jetzt die Möglichkeiten sehen». Jede unserer täglichen Handlungen trägt etwas zur gewünschten möglichen Zukunft bei – im Getanen wie im Unterlassenen.

Future Skills

Wenn Studien und Job Reports einen Blick auf die Future Skills werfen, also auf die Fähigkeiten, die uns für die Zukunft fit machen, sprechen sie von Gemeinschaftssinn, Teamarbeit, Co-Kreation, Flexibilität, Kreativität, Mut zu Neuem, Mut zum Misserfolg, von konstantem Lernen, Emotionaler Intelligenz und den Fähigkeiten, selber und kritisch zu denken und sich mitzuteilen. Die Z-Community lebt und vermittelt diese Skills bereits.

Nachhaltige Entwicklung des Menschen

Wir setzen uns ein, Potenziale von Schaffenskraft und Mitwirkung an allen Ecken und Enden zu entfalten. Getrieben von einer auf Humanismus gründenden Idee von Zivilisation sind wir an einer echten nachhaltigen Entwicklung des Menschen zum Wohl des Planeten interessiert. Von der Kehrseite der «Selbstoptimierungs-Medaille», bei der das innere Wachstum des Menschen nur zugunsten weiterer Ausbeutungsmechanismen gefördert werden soll, grenzen wir uns dezidiert ab.

Neue Verbindungen schaffen

Über die Zukunftsbüros wird Wissen und eine offene Haltung gegenüber der digitalen Transformation gefördert. Wenn Menschen sich wieder zunehmend an dem Ort engagieren können, wo sie leben, wird der Stadt-Land-Graben reduziert. Unter Digitalisierung verstehen wir neben den technologischen und wirtschaftlichen Aspekten auch die durch die Digitalisierung entstandenen neuen Kreativitäts-techniken, Kommunikations– und Organisationsformen sowie die gerade in der Coronakrise zu Tage getretenen Formen der sozialen und kulturellen Digitalität. Neben digitalen Kompetenzen vermitteln wir auch Freude und Leichtigkeit mit der Technik. Das wesentlichste Element der Digitalisierung heisst: Verbindungen schaffen.

Ökonomisierung von Sinnarbeit

Offene Fragen zu neuen Modellen der nachhaltigeren Ökonomie beschäftigen uns intensiv. Mit Experimenten wie dem «Pay what it’s worth»-Prinzip oder zum Thema Ökonomisierung von Sinnarbeit führen wir die Diskussion über Wert, Wertschätzung und Wertschätzungsketten. Was ist Sinnarbeit wert? In Geld, in Tauschware, in (u.a. generationenübergreifendem) Wissensaustausch, in Zeit, in neuartigen (noch zu erfindenden) Wachstumskennzahlen?

Pioniergeist und Machertum

Durch Wohlstandsgesättigtheit, Zukunftsangst, kollektive Visionshemmung, die Ablenkungen durch Social Media sowie die lähmenden Herausforderungen einer leistungsorientierten und immer komplexer werdenden Welt haben Pioniergeist und Machertum an Schwung verloren. Unser Projekt will mithelfen, eine neue Generation reflektierter und intrinsisch motivierter Macher*innen («reflective practitioners») zu stärken.

Sustainable Development Goals der UNO

Es versteht sich von selber, dass unsere Vision einer enkeltauglichen Zivilisation den globalen Kompass der nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs) mitträgt. Auch wenn wir unsere Aktivitäten nicht konkret den einzelnen SDGs unterordnen, sind wir überzeugt, viel dazu beizutragen – für die Entwicklung innerhalb der Schweiz und auch für die Entwicklung des Bewusstseins, dass die Schweiz an vielen Problemen der Welt eine bedeutende Mitverantwortung trägt.​

Gesundheit

Auf lange Sicht verbessert sich durch verstärktes selbstwirksames Verhalten der Bürger*innen die psychosoziale und mentale Gesundheit. Dadurch sinken die Gesundheits- und Präventionskosten und setzen Kapital frei. In diesem Bereich schlummern grosse Innovations-, Produktivitäts- und Wachstumsreserven.