Instrumente

Community

Unsere Host-Community ist eine wachsende, selbstorganisierte und unabhängige kollektive Intelligenz und besteht aus Facilitators, agilen und systemischen Coaches, Künstler*innen, IT-Cracks, Design Thinker*innen, New Work Pioneers etc. Was wir lieben: zuhören, uns in andere Perspektiven versetzen, ermutigen und beflügeln, prototypen, unser Wissen übers Machen und Tools zur Sinnfindung teilen, Visionskraft entfesseln, digitale Kompetenzen vermitteln und den wertschätzenden Dialog pflegen.

Zukunftsbüros

Mit der Eröffnung von Zukunftsbüros «in jedem Ort» möchten wir unser Angebot auf- und ausbauen. Auf den Stadt-Land-Wissenstransfer (in beide Richtungen!) legen wir grossen Wert. Wir sind überzeugt von der Resilienz dezentraler Systeme. Ein «Ort» kann ein Dorf sein, ein ganzer Landstrich, ein Quartier, oder auch innerhalb einer Schule oder eines Unternehmens. Unsere Hosts betreiben ihre Büros autonom.

Sprechstunden

Die Sprechstunde, in dem wir dem guten Gespräch viel Raum geben, ist das Kernstück unseres Ökosystems. Menschen, die Ideen haben und diese schärfen, weiterentwickeln oder einfach für ein Feedback besprechen möchten, finden im Zukunftsbüro eine Anlaufstelle mit niederschwelligem Zugang. Wir können zu jedem Thema und in jeder Branche quer und kreativ über den Tellerrand hinaus denken und helfen, Gedanken zu ordnen, zu beflügeln und Anliegen in den Flow zu bringen.

Vertiefungsprojekte

Mit der Beteiligung an ausgewählten Vertiefungsprojekten stärken wir die Z-Idee in die Breite und in die Tiefe. Mögliche Vertiefungsprojekte sind Zukunftsbüro-Prototypen innerhalb von Schulen oder KMU-Unternehmen, Sprechstunden mit bekannten Persönlichkeiten, ein Zukunfts-Café, ein Tüftellabor für Kids, die Zusammenarbeit mit einer Gemüsekooperative im Projekt «Kalte Gärten», der Aufbau eines Schülerrats im Sinne eines Kindergestaltungsrats, thematische Innolabs usw.

Geschichten des Gelingens

Als genauso wichtig wie das Reden und das Tun erachten wir das Weitererzählen. Gemeinsam mit den Hosts und ihren Gästen, die sie in den Zukunftsbüros empfangen, heben wir Schätze der Zukunftszuversicht: ihre Geschichten des Gelingens. Wir halten positive Geschichten von Mut, Momentum und Machen fest, die Vertrauen in Veränderungen und neue Narrative von einem «gelingenden Leben» schaffen, die sich auf aktuelle aber auch auf nachkommende Generationen auswirken.

Bewegung

Aus unserer ursprünglich privaten Inititative entsteht nun eine geografisch unbegrenzte Z-Bewegung mit engagierten, innovativen und am gesellschaftlichen Wandel wie auch dem Spirit progressiver Wir-Kulturen interessierten Zukunftsgestalter*innen. Gemeinsam tragen wir dazu bei, dass sich Menschen gegenseitig Hilfe zur Selbsthilfe leisten, um Träume und Ideen zu verwirklichen und die Gesellschaft stärker auch aus der Zivilbevölkerung heraus zu erneuern.