#home2home Sprechstunden für Zukunftsfragen

Wir sind auch jetzt oder gerade jetzt für deine Zukunftsfragen da!

Das Coronavirus macht gerade ordentlich Wirbel auf unserer Welt. Machst du dir Sorgen oder siehst du neue Chancen am Horizont aufgehen? – Wenn du deine Bedürfnisse und Möglichkeiten reflektieren und einen mutigen Blick in die Zukunft werfen möchtest, bieten wir die «Sprechstunde» aktuell auch remote per Videocall an.

Von Montag bis Freitag, 9 bis 20 Uhr.

Die «Sprechstunde» ist ein Gespräch von mindestens 60 Minuten rund um deine Zukunftsfrage, die du mitbringst.

Neben dem Meistern des neuen Alltags mit Homeschooling, Home Office und «Physical Distancing» drängen sich diverse Fragen über unsere Zukunft auf:

  • Gleich weitermachen wie zuvor?
  • Was sind die Chancen?
  • Soll ich nun den Schritt wagen?
  • Ist es nicht höchste Zeit?
  • Nur: wie anfangen?
  • Ich habe sooo viele Ideen, wie soll ich priorisieren?
  • Was ist nun wichtig? Was ist dringlich?
  • Mach ich im Job so weiter?
  • Mach ich im Leben so weiter?
  • Jetzt erst recht!?

Welche Zukunftsfrage es auch ist, wir stellen dir für deinen Call ein Duo oder Trio aus den fast 70 Betreiber*innen der Zukunftsbüros zusammen, unseren Z-Hosts, die mit dir deine Gedanken schärfen und dich darin unterstützen, Klarheit über die nächsten Schritte zu fassen.

Du zahlst, was es dir wert war

Kosten tut eine Sprechstunde genau soviel, wie sie dir wert war. Du entscheidest dich nach Ende der Sprechstunde oder nach einmal drüber schlafen für einen Betrag und vereinbarst mit deiner*m Z-Host wie die Bezahlung gemacht werden soll (Twint, Paypal, Revolut, Kreditkarte, Banküberweisung, etc.)

Du hast 3 Möglichkeiten für die Terminvereinbarung

  1. Du wählst einen Termin im untenstehenden Kalender und wir suchen dir passende Gesprächspartner*innen für deine virtuelle Sprechstunde aus.
  2. Du wählst einen Termin UND einen Zukunftsbüro-Host aus, indem du uns in das entsprechende Formularfeld zu deinem Anliegen den Namen deines bevorzugten Zukunftsbüro-Hosts schreibst. Diese*r wählt dann eine*n passende*n Co-Host für die gemeinsame virtuelle Sprechstunde aus.
  3. Du gehst auf eine der Ortsseiten und kontaktierst denjenigen Z-Host, der*die dich am meisten anspricht und vereinbarst direkt einen Termin für eine virtuelle Sprechstunde.

Wir nutzen für die Sprechstunden Zoom. Bitte installiere dir Zoom vorab, damit alles reibungslos klappt. Hier downloaden.

Nachbarschaftshilfe in jedem Ort in Zeiten der Corona-Pandemie

Können wir etwas zu #Coronavirus beitragen?

Isabel hat uns inspiriert (thx!) und wir haben dadurch etwas gefunden, was jede*r, völlig unorganisiert und frei machen kann:
Frage Menschen in deiner Nachbarschaft (Risikogruppe: 65+ Jahre alt oder mit chronischen Erkrankungen), ob sie etwas brauchen (Einkauf, Besorgungen, Erledigungen).

#thatsit #beTheTrustedPerson

Nutze das fertige Plakat oder den offenen Text für deine eigene Version der Aufmerksam-Machung:
* fertiges PDF: http://bit.ly/33gQcIn
* offener text: http://bit.ly/38L9d6Q

Wir verteilen die Aufmerksam-Machung mit dem Plakat im Dorfladen, Bäckerei, Bank, lokale KMUs und Gemeinde und versenden die Idee per Whatsapp oder auf Social Media.

#kleinsthandlung #movement

 

Jedem Ort sein «Zukunftbureau» – von Dorf bis Stadt!

Den Zukunftsfragen auf der Spur

Wer seine Ideen, Projekte, sein Geschäftsmodell, Vereinsfragen, Karrierefragen oder politischen Amtsvisionen schärfen und besprechen will, damit es „fürschi gaht“, die Zukunftsbüros sind der Ort für solche Gespräche.

Mit einem Zukunftsbüro wird ein Möglichkeitsraum, ein Feedbackraum, ein Gestaltungsraum für Menschen geboten, die an ihrer Zukunft arbeiten wollen. In einer sogenannten «Sprechstunde» wird deinen Themen, Fragen und Herausforderungen für die  Zukunft nachgegangen und es werden mögliche Wege erkundet.

50 Zukunftsbüros eröffnen bis im Herbst.
Über 100 sind auf der Interessentenliste.
Join us!

Dein Ort?

Hast du Lust 2 Stunden pro Monat in deinem Ort die Anlaufstelle für Zukunftsfragen zu betreiben?
Dann melde dich bei uns als „First Follower“ hier.

Aufruf:

Wir suchen Menschen, die sich vorstellen können, in ihrem eigenen Ort ein Zukunftsbüro zu eröffnen und mindestens 2 Stunden pro Monat zu betreiben > Bewirb dich als „First Follower“ 

Presse

«Mitgenommen habe ich sehr vieles. Vor allem hat mir gut getan, in meinen Ideen gesehen zu werden, und auch mal dass es gut ist, wie ich bin, wie ich Sachen anpacke usw. … sonst höre ich eher was NICHT gut ist. Es ist sehr wertvoll, von unbeteiligten Menschen Feedbacks zu erhalten, wie SIE das sehen, wahrnehmen… und auch wenn ihr NICHT im Betrieb seid, könnt ihr – vielleicht gerade darum – sehr gut euch einfühlen und die Betriebsblindheit, die oft herrscht, aufdecken.»

Monica Ruoss

Schübelbach, Zukunftsbüro LINTH

Gefördert durch: