Peter und Féli

Zukunftbureau Wangen-Brüttisellen

Das «Zukunftbureau Wangen-Brüttisellen» wird von Félicie Bozzone und Peter Sauter lanciert und betrieben. Gemeinsam beraten sie zu Zukunftsfragen. Weitere Experten werden aus ihrem Netzwerk digital und bei Bedarf hinzugezogen.

Den Zukunftsfragen auf der Spur
Das «Zukunftbureau Wangen-Brüttisellen» ist für alle, die ihre Ideen, Projekte, Geschäftsmodelle, Vereinsfragen, Karrierefragen oder politischen Amtsvisionen schärfen und besprechen wollen, damit es „forsch voran geht“.

Mit dem lokalen Wangen-Brüttiseller Zukunftsbüro wird ein Möglichkeitsraum, ein Feedbackraum, ein Gestaltungsraum für Menschen geboten, die an ihrer Zukunft arbeiten wollen. In einer sogenannten «Sprechstunde» wird den Themen, Fragen und Herausforderungen für die Zukunft nachgegangen und mögliche Wege erkundet.

Das «Zukunftbureau Wangen-Brüttisellen» ist einmal monatlich – jeweils am ersten Mittwoch – geöffnet (Daten siehe weiter unten).

Sei willkommen!

Du bist…

  • auf der Suche nach „etwas Neuem“
  • Unternehmer*in
  • neugierig
  • Schüler*in / Lehrling / Student*in
  • Handwerker*in
  • Wiedereinsteiger*in
  • Politiker*in
  • in der Region engagiert
  • im Gemeindevorstand
  • in leitender, gestaltender Position im Job
  • experimentierfreudig
  • Kulturschaffende*r
  • in der Karriereplanung
  • offen für Neues
  • Lehrer*in / Kindergärtner*in
  • Schulleiter*in / im Schulrat
  • Elternteil

…du kommst mit

  • rohen Gedanken
  • gewachsenen Ideen
  • laufenden Projekten
  • Vereinsfragen
  • neuen Geschäftsmodellen
  • Karrierefragen
  • politischen Belangen
  • oder Businessplänen

…die wir unterstützen mit

  • Feedback
  • Wissen
  • Netzwerk
  • Methoden
  • Prozessen
  • Strukturen
  • Ideen
  • und als Mutmacherei

Themen und Fragen können sein:

  • Du hast eine Idee, ein Projekt, ein Geschäftsmodell – was würden wohl die Zukunftsgestalter*innen sagen? Nutze den Feedbackraum, um deine Idee mit Menschen zu schärfen, die einen ganz anderen Rucksack mitbringen.
  • Mehr Kunden? Na klar! Was machst du ab morgen dafür NICHT mehr?
  • Gibt es ein Tool oder eine App, die mich in meiner Arbeit oder meinem Projekt unterstützen könnte, um effizienter und produktiver zu werden und mehr das zu machen, was mir Spass macht?
  • Wie organisiere ich mein Unternehmen modern? Was gibt es? Was passt zu uns? Wie fange ich an?
  • Die Gemeinde der Zukunft. Gemeinde 4.0 – was würde das bedeuten?
  • Inspiration zu Digitalisierung? Ich mache meine Rechnungen und Einsatzpläne schon digital. Was gäbe es denn für mein Unternehmen darüber hinaus noch?
  • Verein 4.0 – was braucht es dafür?
  • Ich habe schon lange diese Idee, aber ich komm nicht vom Fleck! Was könnte mein nächster erster Schritt sein?
  • Noch eine App? Genau! Wie man entspannt mit mehreren spezialisierten Apps seinen Alltag erleichtern kann.
  • Wie lanciere ich erfolgreich eine Crowdfunding-Kampagne für mein Projekt?
  • Ich brauche mehr Helfer*innen für mein Projekt. Wie kann ich sie finden und überzeugen, mitzumachen?
  • Der Bauernhof der Zukunft. Bauernhof 4.0 – schon viele Prozesse optimiert? Was gäbe es denn noch?
  • Was könnte ich denn für meinen Verein noch tun? Wie verjüngen? Wie die Leistungen erhöhen? Wie die Kommunikation über Whatsapp hinaus noch anders gestalten?

Lerne die Zukunftsgestalter*innen kennen

 
Peter Sauter
Félicie Bozzone

Kein Thema ist unpolitisch – diese Erkenntnis lässt Félicie aktiv werden. 

Das Schweizer Polit-System ist – wenn man die Grundzüge mal erklärt bekommen hat – enorm spannend, und es basiert unter anderem darauf, dass Ideen aus der Gesellschaft mittels Initativen aufgenommen, landesweit diskutiert und anschliessend angenommen oder abgelehnt werden.

 

Der Beitrag einzelner Individuen, Ideengemeinschaften oder Vereinen wird also nicht nur gewünscht, sondern sogar honoriert.  Dass dies auf allen Ebenen (Bund, Kanton und Gemeinden) passiert, merkte Félicie Bozzone auch persönlich schnell: Als sie nämlich 2017 wieder zurück nach Wangen-Brüttisellen zog, kam sogleich die Anfrage für die Mitgliedschaft in der Rechnungsprüfungskommission (RPK), welcher sie zusagte und seitdem mit grossem Elan angehört. Neben der Behördentätigkeit ist sie auch in anderen Bereichen innerhalb der Gemeinde aktiv.

 

2019 formierte sich anlässlich des 50 jährigen Frauenstimmrechts die IG Frauenstimmen, welche auf unterschiedlichen Wegen Themen der Vereinbarkeit von Beruf, Familie und gesellschaftlichem Engagement thematisiert und genau dieses Verständnis auch bei der breiten Bevölkerung und vor allem bei Frauen fördern will.

 

Dass sich Ideen heute auch mithilfe von Social Media etc. rasch weiterverbreiten können und dadurch tolle Projekte oder einmalige Events entstehen, begeistert Félicie. Sie ist als das älteste von 4 Geschwistern aufgewachsen und wurde dazu erzogen, Ideen kreativ anzugehen und einfach umzusetzen. Es hiess eigentlich nie, dass etwas nicht möglich sei, sondern nur, dass man halt irgendwie einen Weg finden soll. 

Ihre Hashtags sind #igfrauenstimmen #ChangeMaker #Innovationen 

Peter Sauter
Peter Sauter

Es sind nicht die Anderen – sondern du selbst! 

Peter Sauter ist in  Wangen in der «Hätzi» aufgewachsen und 2020 wieder dahin zurückgekehrt. Sein Studium Grafikdesign an der damaligen Kunstgewerbeschule in Zürich, mitten in der Jugendbewegung der 80-er Jahre, hat ihn bezüglich Neudenken und Kreativität stark beeinflusst. Sein erstes Grossprojekt waren die «Löwen an der Bahnhofstrasse», die erste und seiner Ansicht nach, die nach wie vor beste Aktion dieser Art in der Stadt Zürich.

Ab 1987 war Peter für viele Jahre mit seinem Fabritastika Gestaltungsatelier im Walder Areal in Brüttisellen ansässig. Sein Spezialgebiet: Museen, Ausstellungen und Anlässe. Schon bald zählten zu seinen Kunden grosse Unternehmen wie die Post, die SBB, die Axpo, das Museum für Kommunikation, das Verkehrshaus und die Swissair. Letzterer führte dann auch beim Grounding zum schwierigsten Moment in der Geschichte der Fabritastika.

Ab 2018 liegt der Schwerpunkt seines Schaffens auf strategischen Kreativkonzepten und Projektentwicklung. Das heisst zum einen, dass Peter Sauter zusammen mit den Auftraggebern die Grundkonzepte für ihre Kommunikationsziele entwickelt. Zum anderen, dass er eigene Projekte entwickelt. Eines seiner Projekte befasst sich mit dem Engagement für die Schweizerische Landesausstellung 2027. Peter Sauter ist Mitinitiant einer von vier Projektinitiativen: Der X27.

Teil der Idee von X27 ist, dass die Durchführung 2027 auf dem Gelände des Innovationsparks Zürich, auf dem Flugplatz Dübendorf, stattfindet.

Ihm ist wichtig, dass uns  Schweizerinnen und Schweizern wieder stärker bewusst wird, dass wir ein Volk von

Macherinnen und Machern sind. Es sind die Ideen von engagierten Privatpersonen, Institutionen und Unternehmern die uns weiterbringen. Wir warten nicht, bis man uns sagt, was wir zu tun haben, wir packen selber an. Sein Aufruf: Jeder und Jede hat das Bewusstsein ein Teil eines Ganzen zu sein und deshalb auch Verantwortung für das Ganze trägt. Es sind nicht die Anderen, sondern du selbst!

 

SeineHashtags sind: #fabritastika #strategischekreativkonzepte #x27 #verantwortung #mitwirken  #kreativität

Peter Fehr

Die Zukunft hat bereits begonnen!

Peter wohnt seit 1975 in unserer Gemeinde. Seine damalige Tätigkeit als Bausekretär auf der Gemeindeverwaltung hat ihn mit planerischen und baulichen Belangen innerhalb der Gemeinde und in der Region vertraut gemacht. Als Führungsperson in der Bau- und Immobilienwirtschaft und heute als selbständiger Immobilientreuhänder sieht er, welche Möglichkeiten und Entwicklungen sich in Zukunft für die Umsetzung innovativer Ideen ergeben könnten.

 

Peter ist ein guter Zuhörer. Er ist überzeugt, dass es in einer Zeit von rasch wechselnden Bedürfnissen und Herausforderungen von Nachteil ist, wenn gute Ideen nicht aufgegriffen und weiterverfolgt werden.

Lerne die Zukunftsgestalter*innen kennen

 

Sprechstunde

Komm vorbei mit deiner Idee, deinem Projekt, deiner Herausforderung in unsere Sprechstunde der Zukunftsgestaltung. Persönlich sind wir einmal Mal im Monat für dich in unserem Zukunftbureau Wangen-Brüttisellen an der Hegnaustrasse 1 in 8602 Wangen-Brüttisellen anwesend. Wir sind per E-Mail für dich erreichbar. Eine Antwort kommt bestimmt.

Sichere dir deinen Termin ganz einfach in dem untenstehenden Kalender, wo du unsere Verfügbarkeit direkt siehst.

Öffnungszeiten 2021:

Mittwoch, 03. November 2021
Mittwoch, 01. Dezember 2021

Öffnungszeiten 2022

Mittwoch, 04. Januar 2022
Mittwoch, 01. Februar 2022
Mittwoch, 01. März 2022
Mittwoch, 05. April 2022

Geöffnet von 16:00 – 20.00 Uhr.
Sprechstunden jeweils zwischen 18:00 – 20:00 Uhr oder nach Vereinbarung.

Anmeldung erwünscht unter feli.bozzone@bluewin.ch 

 

Unterstütze unser Zukunftbureau

IBAN: 
Félicie Bozzone, CH42 0070 0114 0000 8061 7

TWINT: 
Félicie Bozzone, 079 755 62 21

Vermerk: Zukunftbureau

Vielen Dank!